Kunst

space

Hier wo der Puls der Zeit besonders heftig schlägt, ist in den letzten Jahren eine junge Kunstszene entstanden, die Berlin zu einem Mekka für zeitgenössische Kunst
werden ließ.

Eine Vielzahl von Künstlerateliers, Werkstätten, Salons, Galerien, nicht immer für die Öffentlichkeit zugänglich, bietet viel Entdeckenswertes und einen Spannungsbogen
zur jährlich im Herbst stattfindenden jungen Kunstmesse „art forum berlin“.

Zur Messezeit wird Berlin zum Magneten des internationalen Kunstmarktes und zum Seismografen für Strömungen in der aktuellen Kunst.

Berlin erfreut sich einer wachsenden Zahl von Privatsammlungen:

Die Sammlung Marx im äußerst reizvollen Hamburger Bahnhof, die Sammlung Flick in den Rieck-Hallen am Hamburger Bahnhof und die Newton-Sammlung am Bahnhof Zoo, die Sammlung Berggruen im Stülerbau am Charlottenburger Schloß sowie die
Sammlung Hoffmann in den Sophien-Höfen, um nur einige zu nennen.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Schätze der kleinen und großen Berliner Museen, die eine einmalige Museumslandschaft formen.

Versteckte kleine Museen mit Werken der „Brücke-Künstler“, figürlicher Bildhauerei von Georg Kolbe oder Käthe Kollwitz, Skulpturen, Zeichnungen und vieles mehr bieten eine
reizvolle Entdeckungsreise durch die Kunstwelt Berlins.